Wie alles begann...

Im März 2011 trafen sich der Schweizer Drummer Renato Roncaglioni, der Deutsche Gitarrist Bodo Neumeister, der Schweizer Bassist Nik Ilic und die US-Amerikanische Lead-Sängerin Heather Hoy um die Band „unifour“ zu gründen.
Schon ein Jahr später, im August 2012, erschien die 4-Song-Single „Four Steps Faster“ mit 4 eigenen Songs, die bereits grosses Aufsehen in der Schweizer Countryszene hervorrief. Es folgten unzählige Auftritte an den namhaften Countryfestivals der Schweiz wie z.B. am „Internationalen Country Festival Albisgütli“ in Zürich, an denen sich die Band grosse Begeisterung und Anerkennung erarbeitete.
Im Oktober 2013 veröffentlichten Unifour ihr Debutalbum „Get It On“ und erhielten innerhalb weniger Tage ein überwältigendes Öffentlichkeitsinteresse, vor bei den Printmedien und Radiostationen. Der Sender „Radio Swiss Pop” übernahm sogar den unifour-Hit „Love Everything About You“ in seine wöchentliche Rotation.
Als im Mai 2016 Renato Roncaglioni Unifour verliess, heuerten Heather, Bodo und Nik den Luzerner Drummer Rafael Zimmermann an und die Band wagte mit neuen Beats und neuem Schwung den Neuanfang. Leider erkrankte Heather Hoy jedoch in der Folgezeit und ihre gesundheitliche Situation veranlasste sie schliesslich dazu im August 2017 unifour zu verlassen. Neue Frontfrau wurde die bekannte Sängerin und Schauspielerin Raya Sarontino, die zunächst nur kurzfristig für Heather eingesprungen war. Mit ihrer klaren, hellen und kraftvollen Stimme eroberte sie jedoch schnell das Publikum und unifour wurde zu ihrer neuen grossen Leidenschaft. Die Band war wieder vollzählig und auf dem Weg in eine neue Ära.
Unifour arbeiten momentan an ihrem zweiten Album.



Raya Sarontino
Lead vocals

Schon früh zog es sie zur Musik hin, was von ihren selbst künstlerisch tätigen Eltern glücklicherweise vollends unterstützt wurde. Bereits zur Schulzeit nahm sie Klavier-, Schlagzeug- und Gesangsunterricht, besuchte Theaterkurse, sang in mehreren Chören und nahm an jedem Bühnen- und Filmprojekt teil, dass sich ihr anbot. Und wenn ihr Terminkalender nicht gerade aus allen Nähten platzte, riss sie mit Freunden selbst ein Projekt an.

Nach der Matura an der Kantonsschule Luzern mit Schwerpunktfach Musik zog sie nach London und absolvierte dort eine 3-jährige Ausbildung zur Musicaldarstellerin an der Mountview Academy of Theatre Arts, die sie mit Abschluss Bachelor of Performing Arts abschloss.

Es folgten Engagements in Musicals und Shows in London, Seoul, in der Schweiz und auf See.

Bei einem Job als Sängerin auf einem Kreuzfahrtschiff lernte sie den italienischen Toningenieuren Ivan Sabino kennen, den sie später heiratete und gemeinsam mit ihm nach Kriens zog.

Seither arbeitet Sie in verschiedenen Musical- und Operetten-Produktionen, tritt mit den Close Harmonie Gruppen „Swinglisch" und „The Darnettes" auf und singt als Solistin an verschiedenen Konzerten und Anlässen im In- und Ausland.

Mit dem Einritt in Unifour tat sich für Raya – was den Gesangsstil anbelangt – eine neue Welt auf. Zwar mochte sie Countrymusik bereits zuvor, war aber nie auf die Idee gekommen, in dieser Musikrichtung aktiv zu werden. Ursprünglich als kurzfristige Aushilfe für die erkrankte Heather Hoy im Einsatz, brauchte sie nach Heathers Austritt nicht lange zu zögern. Durch die angenehme Zusammenarbeit mit den Musikern von Unifour, der Herzlichkeit der Countrygemeinschaft und dem abwechslungsreichen Repertoire, das die Countrymusik zu bieten hat, war sie sehr schnell vom Countryvirus erfasst worden. So wurde Unifour zu einem Teil ihres Lebens, den sie nicht mehr missen möchte.


Raya Sarontino
Lead vocals
view more


Nik Ilic
Bass & Background/Lead Vocals

Die Grundkenntnisse über Rhythmus, Harmonie und Sologesang, die Nik während 4 Jahre in der Musikschule erwerben konnte, dienten als Basis um sich später das Spielen auf der Gitarre und dem Bass selber beizubringen. Die grosse Zuneigung zum Fundament der Musik und ein stark ausgeprägtes Rhythmusgefühl haben dazu beigetragen, dass der Bass sein Lieblingsinstrument geworden ist.

Mason Jar und Gasoliners waren bis anhin die Bands in der CH-Countryszene, bei welchen er als "Bässeler" und Background-Sänger mitmachen durfte.

Die Begeisterung für die Country Music und Musizieren mit der Band überhaupt nimmt ständig zu. So freut er sich auf viele wunderschönen Momente die er mit Unifour noch erleben wird.


Nik Ilic
Bass & Background/Lead Vocals
view more


Bodo Neumeister
Electric & Acoustic Guitars, Banjo, Background Vocals

Ab 2007 spielte er im Country-Duo "Nashville Cowboys" und 2008 wurde er Mitglied der "Gasoliners Country Band". In beiden Formationen spielte er bis 2011 elektrische und akustische Gitarre und sang 2. Stimme. Er spielte auf vielen bedeutenden Country-Bühnen in der Schweiz und in Süddeutschland, z.B. in Schupfart, Interlaken, Schwarzsee, im Albisgütli in Zürich sowie beim CMC (Country Music Club of Switzerland) in Dietikon und beim Country & Western Club in Bad Säckingen.

Seit Auflösung der „Nashville Cowboys“ und der „Gasoliners“ 2011 konzentriert er sich ganz auf „Unifour“ und bringt neben seinen Qualitäten als Instrumentalist und Sänger sein Talent als Songwriter mit in die Band ein.


Bodo Neumeister
Electric & Acoustic Guitars, Banjo, Background/Lead Vocals
view more


Rafael Zimmermann
Drums & Percussion

Mit 6 Jahren durfte er schliesslich ans grosse Schlagzeug seines Vaters sitzen. Schon bald war das Musizieren in verschiedenen Musikschulformationen seine grosse Leidenschaft geworden. Mit 15 Jahren folgte der erste Auftritt in der lokalen Blasmusik, mit 16 Jahren die erste Rockband, mit 20 Jahren die Aufnahme ins Operetten-Orchester Sursee.

Später verstärkte der Musik-Unterricht an der allgemeinen Abteilung der Jazz-Schule Luzern sein technisches und praktisches Können. Es folgten Engagements in einem Jazz-Trio, an der Operette Sursee, in verschiedenen Formationen in der Blasmusikszene, sowie verschiedenste ad hoc Anfragen in der Kirchenmusik als Timpanist/Schlagzeuger.

Mit Country Musik hat es bei ihm auf ausgiebiger USA/Canada Reise im 2010 gefunkt, als auf langen Autofahrten auf vielen Radiostationen Country Musik zu hören war. Ab da liess ihn die Country Musik nicht mehr los.

Prägende Drummer für Rafael sind vorab sein Vater Urs, Larry Mullen und Alberto Malo.


Rafael Zimmermann
Drums & Percussion
view more